State of play

Bloggen ist ja irgendwie so 2010. Es wird ja immermal behauptet Blogs verstauben, verlieren Leserschaft und werden vom omnipräsenten Rauschen der Social Networks verdrängt. Mag sein, ist mir aber egal. Ich revitalisiere von Zeit zu Zeit mein öffentliches Sprachrohr in Ermangelung eines PR Agenten. Es gab in der letzten Zeit so viele Dinge zu denen ich etwas zu sagen gehabt hätte (zumindest glaube ich das), es aber aus Zurückhaltung und ein Stück weit Faulheit hab sein lassen. Aber nun, mit der Macht mobiler Endgeräte, kann ich auch Leerlauf ausnutzen wenn mal kein PC in der Nähe ist.

Worauf kann man sich hier noch freuen?

Ich habe noch einen angefangenen Bericht vom Summer Breeze 2012, den ich noch vor dem nächsten publizieren will.

Über das Wave Gorilla Treffen wollte ich noch ein paar Zeilen verlieren und zuguterletzt gibt es noch ein paar kleinere Projekte an denen ich werkle, allem voran ein Timelapse Dolly auf Basis eines Raspberry Pi.

Damit beende ich dieses Lebenszeichen und grüße von meinem kuscheligen Bett aus an diesem verregneten und novemberkalten Sonntagmorgen.

WordPress für Android tut seinen Dienst.